Saturday, July 30, 2022

Ich denke jetzt auch oft an Konrad Ober

 

NS-Wohlfahrtsaktion in 1934 zur Vorbereitung auf den Winter

 

Erst kam die von "Mutti" Merkel inszenierte Masseneinwanderung von Millionen von Einwanderern die Deutschland für die Deutschen in ein fremden Land verwandelten. Dann kam die auch von "Mutti" Merkel inszenierte völlige Abhängigkeit der Deutschen auf russisches Gas und Öl.

Die Millionen von Einwanderern sind immer noch da und werden auch nie wieder weggehen. Das russische Gas und Öl ist weg und wird auch immer wegbleiben. So wurde die wohlstandsverdrossene Mentalität des "Uns ging’s bisher ja eh viel zu gut!" der grünen Volksverführer endlich war.

Die noch können, gehen weg ehe die Gaskrise und das kommende neue deutsche "Winterhilfswerk" ihnen die "Wärmepolizei" ins Haus schickt. Einer der schon wegging war ein Konrad Ober der bis vor kurzem ein Ingenieurbüro betrieb - siehe hier. Jetzt sieht seine Webseite so aus:

 

www.konradober.de

 

Er zog nach Pamuk, einem Kaff in Ungarn mit nur 250 Einwohnern 15 Kilometer südlich vom Plattensee. Pamuk ist nur über die Nebenstraße Nr. 67127 zu erreichen und östlich des Ortes verläuft die Landstraße Nr. 6701. Die Gemeinde ist angebunden an die Eisenbahnstrecke von Fonyód nach Kaposvár. Ehe ihr aber jetzt alle euer Goggomobil packt und ins Land der Magyaren reist, schaut euch erst einmal die Bilder an - drücke hier.

 

Petőfi Sándor, die "Hauptstraße" - und wohl einzige Straße - von Pamuk.

Konrad Ober wohnt in Nummer 33, dem "weissen" Haus auf der rechten Seite.
Interessiert ein kleines Häuschen in Ungarn zu kaufen? Klicke hier und hier.

 

Vom kleinen Pamuk schrieb er mir: "Die Welt ist klein geworden aber die Bedrohungen global. Wir haben uns nach Ungarn dem einzigen bürgerlich gebliebenen Landes Europas zurückgezogen." Wenn ich mir "Ich denke oft an Piroschka" ansehe, dann denke ich jetzt auch oft on Konrad Ober.

 

 

P.S. Natürlich schickte ich dem Konrad Ober gleich eine Postkarte. Auf den erwähnten "Bernie aus Australien" hatte mich erst der Konrad hingewiesen denn der ist hier in Australien unbekannt (und so sollte er auch bleiben!)

P.P.S. Die Plattensee-Gegend in Ungarn scheint Deutsche anzuziehen. Es gibt jetzt sogar eine facebook-Seite für Deutsche am Balaton (PLattensee).

P.P>P.S. Vielleicht sind das einige der Gründe warum Ungarn bei Deutschen so beliebt ist:

 

Praktische Links:
Auswandern nach Ungarn – Infos zur Einwanderung
Deutsche Rentner in Ungarn
Auswandern nach Ungarn
Auswandern nach Ungarn
Auswandern nach Ungarn
Auswandern nach Ungarn: Ein konservatives Land mit niedrigen Lebenshaltungskosten – mitten in Europa
YouTube: Auswandern Ungarn - 9 Vorteile